Uncategorized

Das Original

    Das Original, 2001, 50 x 50 x 2 cm, Keilrahmen, Baumwollgewebe, Digitaldrucke, Verpackungsfolie   Es gibt Dinge , die sind wichtiger als Kunst, aber es gibt Wenige an denen man so lange Freude haben kann.     “Die wahre, sehr verkannte Leidenschaft des […]

WHY ? …

      WHY, 2019, Acryl auf Leinwand, 100 x 70 x 2 cm  

ewige Jugend

Ewige Jugend-1,   2019 / 2002,    107,5 x 77,5 cm,   Siebdruck, Digitaldruckelemente, DVD, Buch     Ewige Jugend-2,   2019 / 2002,    107,5 x 77,5 cm,   Siebdruck,  DVD, Buch

“Sprachassistenten” lesenswerter Artikel

    Dieser Artikel von Esther Görnemann, Wissenschaftlerin am Institut für Wirtschaftsinformatik und Gesellschaft der WU Wien, veröffentlicht auf tagesspiegel.de zeigt in besonderer Weise die Aspekte Sprachassistenten und “mediale Fürsorge” und deren Verknüpfung auf. So klar, so prägnant beschrieben und umfassend wie in diesem Artikel […]

die Zukunft / Pflegeroboter

  Pflegeroboter, da stellen sich viele Fragen zu Ethik, Daten, Moral, Fortschritt und zum Altern. Ein wenig erscheint es mir wie beim selbstfahrenden Auto; technisch fast möglich, aber wer möchte selbst -unabhängig vom technisch Möglichen-  seine Kontrolle so vollständig abgeben und so “transportiert” werden ? […]

Fluch der Technik

  aus der Zeichnungsfolge Fluch der Technik / treue Begleiter aus 2009 und 2010, je 20 x 30 cm, Kugelschreiber auf Papier ( 180 gr/m2)

die Ironie ist dahin… ” Sprachassistenten “

“Sprachassistenten”, Siri, Cortana, Alexa ..und ähnliche Funktionen sind in neuen Mobiltelefonen und PC s bereits vorinstalliert. Zum besseren Verständnis dieser “smarten” Geräte eignet sich dieser Artikel von tagesschau.de   oder jener auf netzpolitik.org In dem tagesschau-Artikel ist “von vernetzten Geräten wie dem Sprachassistenten Alexa oder […]

Die Bürger von Calais

Zeichnung, Bleistift auf Papier 21 x 15 cm nach Auguste Rodin Die Bürger von Calais, gezeichnet in der Skulpturensammlung Dresden, 1997

die Ironie ist dahin

link zur bemerkenswerten Studie zu Menschen und Robotern  die Aike Horstmann mit einem Team im Rahmen ihrer Masterarbeit am Lehrstuhl für Medien und Kommunikation an der Universität Duisburg-Essen durchgeführt hat