Das Original

 

 

Das Original, 2001, 50 x 50 x 2 cm, Keilrahmen, Baumwollgewebe, Digitaldrucke, Verpackungsfolie

 

Es gibt Dinge , die sind wichtiger als Kunst, aber es gibt Wenige an denen man so lange Freude haben kann.

 

 

“Die wahre, sehr verkannte Leidenschaft des Sammlers ist immer anarchistisch, destruktiv. Denn dies ist ihre Dialektik: Mit der Treue zum Ding, zum Einzelnen, bei ihm Geborgenen, den eigensinnigen subversiven Protest gegen das typische, Klassifizierbare zu verbinden. Das Besitzverhältnis setzt völlig irrationale Akzente. Dem Sammler ist in jedem seiner Gegenstände die Welt präsent. Und zwar geordnet. Geordnet aber nach überraschenden, ja dem Profanen unverständlichen Zusammenhänge. Man erinnere doch nur, von welchem Belang für jeden Sammler nicht nur sein Objekt, sondern auch dessen ganze Vergangenheit ist, ebenso die zu dessen Entstehung und sachlichen Qualifizierung gehörige wie die Details zu dessen scheinbar äußerlicher Geschichte: Vorbesitzer, Erstehungspreis, Wert, usw.
Dies alles, die wissenschaftlichen Sachverhalte wie jene anderen, rücken für den wahren Sammler wie in jedem einzelnen seiner Besitztümer zu einer magischen Enzyklopädie, zu einer Weltordnung zusammen, deren Abriss das Schicksal seines Gegenstandes ist. Sammler sind Physiognomiker der Dingwelt.
Man braucht nur einen zu beobachten, wie er die Gegenstände seiner Vitrine handhabt. Kaum hält er sie in Händen, scheint er inspiriert durch sie, scheint wie ein Magier durch sie hindurch in die Ferne zu schauen.”

Zitat aus :

Walter Benjamin
Über Kinder, Jugend und Erziehung. Mit Abbildungen von Kinderbüchern und Spielzeug aus der Sammlung Benjamin. Suhrkamp Verlag 1969